Sie erreichen uns unter: 0175 9341562 ontras@stadtbekannt.jetzt

„Wir als Riesaer Cheerleaderverein e.V. betreiben eine hochachtungsvolle Sportart, die sich aus Elementen des Turnens, der Akrobatik und des Tanzens zusammensetzt. Ursprünglich kommt das Cheerleading aus den USA und zählt dort zu den beliebtesten Sportarten. Der Cheerleader-Kult nimmt auch in Deutschland zu und bekommt immer mehr Anerkennung“, stellt sich der Riesaer Cheerleaderverein auf seiner Website vor.

Zweimal wöchentlich trainieren die Mädchen und auch einige Jungen in drei Altersklassen und insgesamt sieben Mannschaften in der Turnhalle Jahnstraße in Riesa. Bodenturnelemente, Stunts und Sprünge, Pyramiden. Einsteigen kann man beim RCV mit 5 Jahren und mitmachen, so lange frau/man sich dazu fit fühlt: 2014 gründeten Eltern aus dem Riesaer Fanblock eine Elternmannschaft – die Elligators – , die mittlerweile auch bei Meisterschaften antritt.

Silber-Blau-Weiß sind die Vereinsfarben und „Teamwork makes the dream work“ ist das Motto des 2002 gegründeten Vereins, denn alleine hat noch niemand eine Pyramide gebaut. Auch auf Stadt- und Dorffesten in und um Riesa, bei öffentlichen Veranstaltungen und Firmenfeiern sorgen die Riesaer Cheerleader*innen für Begeisterung.

Der Verein will neue Trainingsgeräte zum Üben von Ausdauer, Kraft und Dehnung anschaffen und wirbt dafür um Spenden.

 

Wie kommt das Projekt dem Gemeinwohl der Stadt Riesa zugute?

„Unsere Mitglieder sind nicht nur Vereinskameraden, sondern auch Freunde, und zwar altersübergreifend und unabhängig von Herkunft oder sozialem Status. Diesen Anspruch wollen wir uns erhalten und für unseren Sport geeignete Rahmenbedingungen schaffen.“