Sie erreichen uns unter: 0175 9341562 ontras@stadtbekannt.jetzt
Seite auswählen

„Wir kümmern uns insbesondere um Verkehrssicherheit und Verkehrserziehung in der Region Riesa-Großenhain-Gröditz, wir führen die Fahrradausbildung für Kinder in der 4. Klasse durch und gehen zu Verkehrs­informations­veranstaltungen an Schulen“, stellt sich der 50 Mitglieder zählende Verkehrswacht Riesa-Großenhain e.V. bei Riesa TV vor.

In mehr als 20 Grundschule und Horten kommt die vom Verein erstellte Rad­fahr­­hindernis­­strecke zum Einsatz. Kosten­frei können Mädchen und Jungen hier ihr Körpergefühl und die sichere Beherrschung des Fahrrads trainieren.

„Die Hindernisse bestehen zum Großteil aus Holz, Metall und gelben Fahrbahnmarkierungen. Seit 20 Jahren, ins­besondere zwischen März und Oktober, ist die Strecke in verschiedenen Einrichtungen und zu Veranstaltungen unter­wegs und wird von Mitgliedern des Vereins im Ehrenamt betreut. Sie ist bei jeder Witterung im Einsatz, was natürlich Spuren hinterlässt. Allerdings konnten wir kleinere Schäden bisher immer selbst reparieren. Nun ist es aber an der Zeit, die Strecke von einem Fachunternehmen überholen zu lassen. Dies betrifft insbesondere das Spur- und das Schräg­brett, auf denen man übt, sicher geradeaus und auf schräger Fahrbahn zu fahren, das Rüttelbrett, welches das Fahren auf Kopfsteinpflaster und unebener Fahrbahn imitiert, die Wippe und den Bechertransport.“

Für die Rundumerneuerung der Fahrradhindernisstrecke würde der Verein eine Spende von ONTRAS.Stadtbekannt nutzen.

 

Wie kommt das Projekt dem Gemeinwohl der Stadt Riesa zugute?

„Unser Verein und unser Projekt ermöglicht es Kindern aus der Region, in ihren Schulen und Kindertageseinrichtungen eine kostenfreie Verkehrserziehung zu erfahren und sicheres Radfahren zu erlernen.“