Sie erreichen uns unter: 0175 9341562 ontras@stadtbekannt.jetzt
Seite auswählen

„Siri ist keine Schmusekatze. Das Tier hatte einen schweren Start ins Leben. 2017 wurde sie zusammen mit fünf anderen Katzenjungen mitten auf einer Landstraße gefunden. Keines der Tiere in dem Wurf war gesund … nur Siri überlebte“, berichtet Nicole Gaul vom Pfötchenhilfe Neustrelitz e.V.. Siri wurde mit der Flasche in der Pflegestelle des Vereins aufgezogen, ein Tierarzt schaute morgens und abends nach ihr. Anfangs hatte die kleine Katze nur wenig Vertrauen, biss und kratzte, jeder Impftermin wurde zur Herausforderung. Zwei Jahre sind seither vergangen.„Bei uns in der Pfötchenhilfe hat sich Siri ganz toll entwickelt, sie spielt und schmust immer mehr mit uns.“ Jetzt sucht der Verein nach einem neuen Zuhause für das Tier.

Geschichten, wie die von Siri, können Nicole Gaul und die elf ehrenamtlichen Tierschützer*innen von der Pfötchenhilfe eine Menge erzählen. Seit seiner Gründung 2012 kümmert sich der Verein um Katzenkinder, die keiner haben will, und Katzen, die verlassen, ausgesetzt, teilweise misshandelt wurden, päppelt diese auf und bemüht sich darum, sie in liebevolle Hände zu vermitteln. Zur Zeit leben 30 in Not geratene Katzen in dem kleinen Tierheim. Dessen Freigehege bedarf dringend einer Instandsetzung und Renovierung . Der Verein würde sich über eine Spende zu diesem Zweck freuen.

Wie kommt das Projekt dem Gemeinwohl der Stadt Neustrelitz zugute?

„Wir kümmern uns um Katzen, für die sich niemand (mehr) verantwortlich fühlt, pflegen, entwurmen, impfen und chippen die Tiere, kastrieren sie und beraten Katzenliebhaber und -besitzer zur Kastration. Auf diese Weise versuchen wir auf eine notwendige Beschränkung und Gesunderhaltung der Katzenpopulation in unserer Region hinzuwirken. Außerdem bieten wir für Menschen, die gern für Tiere sorgen, die Möglichkeit einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung.“