Sie erreichen uns unter: 0175 9341562 ontras@stadtbekannt.jetzt
Seite auswählen

In diesem Jahr feiert der Freie Fanfarenzug Neubrandenburg sein 40jähriges Vereinsjubiläum. Unzählige Auftritte, Vereinsfahrten, Freizeitcamps. Viele Stunden der gemeinsamen Freizeitgestaltung. Regelmäßige Teilnahme an den Spielleutetreffen in Mecklenburg-Vorpommern und seit 2017 an den Rasteder Musiktagen und der damit verbundenen Europameisterschaft.

Zwei- bis dreimal wöchentlich proben die jungen Musiker*innen des Fanfarenzuges unter Leitung von Andreas Jordan. Marschmusik gehört ebenso zum Repertoire des Ensembles wie konzertante Stücke. Neben dem gemeinsamen Musizieren steht die Kinder- und Jugendförderung im Vordergrund des Vereinslebens. Ab einem Alter von acht Jahren können Kinder im Freien Fanfarenzug Neubrandenburg mitmachen. Das Erlernen eines Musikinstruments erfordert viel Geduld und Durchhaltevermögen und – es soll Spaß machen. Deshalb lädt der Verein Kinder und Jugendliche auch zu anderen gemeinschaftlichen Aktivitäten ein, zum Beispiel zu Radtouren, Bowlingtreffen oder Bastelnachmittagen.

„Seit Jahren unterstützen wir die José Carreras Leukämie Stiftung, weil wir dazu beitragen wollen, dass Leukämie eines Tages heilbar wird, jederzeit und für jeden“, so Andreas Jordan. Im Sommer lädt der Verein zu einem Flohmarkt und ruft zum Spendenlauf zugunsten der Stiftung auf. „Zum Ende eines jeden Jahres führen wir unsere Spendengala durch. In diesem Jahr am 21. November. Ein bunter Nachmittag mit viel Musik und Informationen zum Thema Krebs. Dabei bitten wir alle Zuschauer*innen um eine Spende für die Stiftung. Im letzten Jahr konnten wir auf diese Weise 3.000 Euro an die José Carreras-Stiftung überweisen.“

Die musikalischen Gäste dieser Veranstaltung verzichten auf ihre Gagen, allerdings benötigt der Fanfarenzug für Werbung, Raummiete, Verpflegung und Veranstaltungstechnik Geld und würde sich über eine Spende von ONTRAS.Stadtbekannt sehr freuen.

 

Wie kommt das Projekt dem Gemeinwohl der Stadt Neubrandenburg zugute?

„Durch unser soziales Engagement möchten wir noch mehr Menschen zum Thema Krebs sensibilisieren und sie ermuntern, sich typisieren zu lassen. Musik verbindet – und so bringen wir Menschen aus unserer Stadt und der Umgebung zusammen.“